Diese Webseite verwendet cookies! Durch Klicken/Scrollen erklären Sie Ihre Zustimmung.

Lizenzrecht

Die Rechte für die supraworks® Trainingslehre liegen bei visionhebenso die supraworks® Markenrechte, inklusive aller Copyrigts / Urheberrechte aus Materialien, Trainingswissen und -Übungen sowie sonstiger Dokumente, soweit diese oder Teile dieser nicht den Schutzrechten Dritter unterliegen.

Der Marke supraworks® beschreibt eine umfassende Trainingslehre - sie wurde am 12.10.2005 beim Deutschen Marken- und Patentamt eingetragen. 

Unter dieser Marke bietet der Entwickler und Inhaber der Marke eine effiziente Trainingsweise an, die mit speziellen Übungen und ganzheitlichem Trainingsaufbau zur Förderung der Gesundheit beitragen will. Alle copyrights / Urheberrechte, auch für Unterrichtsmaterialien, Korskonzepte und sonstige Dokumente liegen ausschließlich beim Markeninhaber, soweit sie nicht dem Schutz Dritter unterliegen.

Der Einsatz des supraworks® Trainings- und Betreuungskonzepts ist nur lizenzierten supraworks® Trainer/-innen gestattet, die die notwendige Lizenzstufe für das jeweilige Angebot erreicht haben. Dazu werden durch das "Institut für effizientes Muskeltraining -ifem -" die entsprechenden Aus- und Fortbildungen angeboten.

Bestimmte Lizenzstufen können befristet vergeben werden. Darüber hinaus können, insbesondere für den Einsatz kompletter Kurskonzepte, Lizenzgebühren und/oder Umsatzbeteiligungen fällig werden.

Die supraworks® Trainingslehre beschreibt ein spezielles Verfahren zum Aufbau der menschlichen Skelettmuskulatur in vier abgeschlossenen Handlungsfeldern:           

"lipo"  –  "basic"  – "physio"  - "professional"

Analog dazu sind das Lizenzsystem und die Ausbildung der supraworks® Trainerinnen und –Trainer modular strukturiert. Die grundlegenden Prinzipien der Trainingslehre sind, in entsprechend modifizierter Form, in allen Handlungsfeldern Bestandteile der einzelnen Module. Bestimmte Module eines Lizenzzweiges und die Teilnahme an zusätzlichen Workshops oder Projekten in der Praxis können daher im Einzelfall gleichzeitig in mehreren Handlungsfeldern als Teilnahmevoraussetzung oder Nachweis anerkannt werden. 

  • Trainerlizenz
    Entsprechend der Lizenzstufe werden die Einweisung von Kursleitungen in Präventionskursen, die jeweiligen Qualifikation als supraworks®-Trainer/-in oder die Ausbildungsbefugnis durch die Ausstellung einer entsprechenden Urkunde oder Bescheinigung bestätigt. Trainerlizenzen können mit Befristungen an die Absolvierung von Auffrischungskursen oder an einen Nachweis in der Projekt- oder Netzwerkarbeit gebunden sein. Sie sind an natürliche Personen gebunden und bedingen für ihre Gültigkeit in jedem Fall der Akkreditierung und der Mitarbeit an Qualitätssicherung und Evaluation im supraworks®-Netzwerk.
  • Know-how Lizenz
    Für die Vermarktung von supraworks® Trainingswissen, Kurs- und/oder Betreuungskonzepten, Materialien etc. können entsprechende Rechte gegen Gebühr vergeben werden. Im Fall der unberechtigten Weitergabe geheimen Wissens und/oder Verletzung der Urheberrechte ist Schadenersatz zu leisten. 
  • Markenlizenz
    Die Rechte und Pflichten zu Einsatz und Schutz der Marke supraworks® sind in den vorab genannten Lizenzen benannt oder in Verträgen zur Nutzung und Verbreitung der Marke geregelt.
  • Copyrights
    Abdruckrechte oder die Verwendung von Arbeitsmaterialien werden im Einzelfall auf Grundlage von Einzelvereinbarungen freigegeben.

Die verschiedenen Lizenzformen können einzel und ausschließlich, oder als Paket in unterschiedlicher Form gebündelt sein. Maßgeblich sind die Detailbeschreibungen zu den einzelnen Modulen, die jeweiligen Vertragsinhalte und die allgemeinen und besonderen Geschäftsbedingungen.

Entsprechend dem Fortschreiten der wissenschaftlichen Erkenntnisse werden die Lehrinhalte und das Know-how fortlaufend sowohl durch den Lizenzgeber als auch durch die Mitglieder des Netzwerks weiter entwickelt – der Lizenzgeber behält sich daher jederzeit die Anpassung des hier beschriebenen Lizenzsystems vor